Unsere Hunde-Opis

11-08-14

Leider befinden sich in unserem Tierheim viele ältere bzw. alte Hunde, für die ein Tierheim absolut nicht der richtige Ort ist. Unseren “Opis” wollen wir uns hier in diesem kleinen Artikel widmen.

Es ist furchtbar zu erleben, wie es Menschen gibt, die ihre Hunde, nach einem Leben der selbstlosen Hingabe an ihre Familien, grausam im Alter verlassen oder aussetzen, wenn die Tiere am stärksten gefährdet sind, und wo ein Überleben auf der Straße unmöglich ist.

Viele von ihnen kommen zu uns in einem schrecklichen, verdreckten Zustand, verfilzt, voll von Flöhen und Zecken und mit Alterskrankheiten, die so nicht aufgetreten wären, wenn die Herrchen bzw. Frauchen sich jemals um die Hunde gekümmert hätten (Gelenkschmerzen, Blindheit, Taubheit, Zahnverlust und ein langes Etcetera...). In jedem Fall kommen all diese armen Geschöpfe mit einem Ausdruck tiefster Traurigkeit zu uns, als wollten sie sagen: “Was hab ich denn falsch gemacht? Warum tust du mir das an?”

Leider ist es nicht einfach, für ältere Hunde eine neue Chance, eine gute Familie und einen wohlverdienten "Ruhestand" voller Liebe und Zutrauen zu finden.

Daher möchten wir Euch unsere “Opis” vorstellen, die zur Zeit, teils schon über Jahre, bei uns mi Tierheim ihr Lebensende “fristen”.

Bitte seht sie Euch durch unsere Augen an, mitfühlende Augen, die ihre Fähigkeit zu lieben, zu vergeben und das Leben zu genießen sehen, natürlich auch mit ihren jeweiligen Schwächen, aber immer voller Zärtlichkeit und Weisheit, mit denen sie uns täglich das Herz stehlen und unseren Wunsch erneuern, ihnen eine wunderschöne Zukunft voller Glück und Zufriedenheit zu geben.

Wir sind sicher, dass Ihr Euch in unsere “Kleinen” verlieben werdet, wenn  Ihr  ihnen die Chance gebt, Euch zu zeigen, was für tolle Hunde sie sind. Hoffentlich findet sich unter denen, die Ihr diese Zeilen lest, diese “speziellen” Familien, die ihnen diese neue “Heimat”, dieses neue Zuhause bieten, auf das sie schon so lange warten, und das sie in den meisten Fällen nie gehabt haben.

Zögert nicht, sondern kommt zu uns, ruft uns an, schreibt uns, um sie kennenzulernen und zu adoptieren. Sie erwarten Euch sehnsüchtig!

                             GOCU, 15 Jahre   

Unser kleiner Gocu ist manchmal etwas “brummbärig”, aber gleichzeitig total verschmust und ruhig. Ausserdem versteht er sich super mit Katzen.

                FRED, 14 Jahre

Fred ist ein ganz lieber Hunde-Opi, der am liebsten die ganze Zeit relaxt oder vor dem Kamin liegt. Er versteht sich mit allen anderen Hunden und ist ein ganz ruhiger Vertreter.

                                   QUEEN, 11 Jahre

Queen gibt sich mit sooo wenig zufrieden: sie braucht lediglich ihr Bett, ihr Futter und wenn möglich auch andere Hunde-Mitbewohner; die meiste Zeit verbringt sie schlafend. Leider wurde bei Queen vor einiger Zeit ein Tumor diagnostiziert, der nicht operiert werden kann. Aber wir wissen, dass sie keine Schmerzen hat. Zur Zeit lebt sie glücklich in einer Pflegefamilie, aber es wäre toll, wenn wir ein gutes Zuhause, eine richtige Familie, für Queen finden würden  .

                 BRUNO, 10 Jahre

Unser Bruno ist ein ruhiger und liebevoller Hund, er liebt es zu kuscheln und bettelt um Streicheleinheiten, indem er Dir seine Pfoten in den Schoß legt. Als älterer Hund ist das Tierheim ein absolut ungeeigneter Ort für ihn. Es wäre toll, wenn wir zumindest eine Pflegestelle für ihn finden würden, oder natürlich eine Familie, die ihn für immer adoptiert, so dass er endlich ein Leben ohne Stress und voller Liebe leben kann, wie er es verdient hat.

                                    CODY, 10 Jahre

Cody ist auch ein kleiner Brummbär. Er will einfach nur seine Ruhe haben und in seinem Bettchen schlafen. Cody ist sehr gelehrig und hört aufs Wort.

                        VELÁZQUEZ, 9 Jahre

Velázquez ist es klar anzumerken, dass er zunächst als Jagdhund “benutzt” wurde und dann lange Zeit allein auf der Strasse lebte und versuchte, so gut es ging irgendwie zu überleben. Er hat Herzprobleme und nimmt trotz guten Hungers nicht zu. Er ist sehr verschmust, und sobald sich ihm jemand nähert, will er nur pausenlos gekrault werden. Sein üblicher Tagesrhythmus besteht im übrigen daraus, im Körbchen zu liegen und zu schlafen. Wir sind uns ganz sicher, dass er dann davon träumt, endlich eine Familie zu finden, die ihn lieb hat.

                           GLORIA, 9 Jahre

Die arme Gloria hat ihr ganzes Leben in ihrem Zuhause neben einem Sofa liegend verbracht, so seltsam das auch klingen mag. Sie kam nicht raus, hatte keine Gassigänge, gar nichts, so dass sich keine Muskelmasse entsprechend hätte aufbauen können. Und so kam sie zu uns ins Tierheim. Zunächst war sie eher ängstlich, weil sie auch nie Kontakt zu Menschen gehabt hatte, aber nach kurzer Zeit taute sie auf, und ist jetzt sehr verschmust, ruhig und unterwürfig. Sie ist stubenrein und versteht sich gut mit allen anderen Hunden. Durch die fehlende Bewegung kann Gloria kaum laufen, aber man kann sich einfach nur in sie verlieben, wenn man sieht, wie sie aufzustehen versucht und es auch schafft, denn sie liebt jetzt den Kontakt zu Menschen und versucht, uns auf Schritt und Tritt zu folgen.

                                  TITO, 9 Jahre

Tito ist unendlich dankbar. Als wir ihn fanden, war er überfahren worden und musste Höllenqualen leiden. Jedoch weit entfernt davon, sein Leid zu zeigen, gab er uns Küsse, um uns seine Dankbarkeit dafür zu zeigen, dass wir ihn gerettet hatten. Er ist sehr anhänglich und hat sich vollständig von den Folgen des “Unfalls” erholt. Er hat lediglich Anzeichen von Osteoarthritis und grauem Star aufgrund seines Alters, aber er ist immer auf der positiven Seite des Lebens und überträgt seinen unglaublichen Optimismus auf uns.

                         TEQUILA, 9 Jahre

Tequila ist ein wunderschöner Hund, der schon seit 2 Jahren in unserem Tierheim ist, und leider vollkommen unverständlicherweise hat sich niemand jemals für Tequila interessiert und man versteht nicht, warum. Mit der Zeit ist es für ihn immer unerträglicher, in einem Zwinger zu leben. Zwischendurch wird er immer wieder depressiv und will nicht fressen. Im Tierheim teilt er eigentlich immer den Zwinger mit anderen Hündinnen, und er versteht sich mit allen hervorragend und folgt ihnen auf Schritt und Tritt. Man kann sagen, dass er sich in sie verliebt, aber das Schicksal will es so, dass die jeweiligen “Mitbewohnerinnen” dann früher oder später adoptiert werden, und er immer zurückbleibt und dann die ersten Wochen sehr traurig in seinem Zwinger hockt. Mit Rüden hat er nie zusammengelebt, aber er ignoriert sie auf Spaziergängen. Er ist ruhig und sehr anhänglich. Er geniesst Spaziergänge an der Leine, aber aufgrund seines Alters beginnen seine Knochen zu leiden. Er ist sehr süß und gehorsam. Mit Katzen ist Tequila nicht verträglich. 

                                        OZI, 9 Jahre.

Ozi ist in seiner Pflegefamilie glücklich, wo es einen kleinen Garten gibt, zu dem er jederzeit Zugang hat. Trotz seines Alters hat er auch immernoch genug Energie für lange Spaziergänge, die er dann mit langen Nickerchen kompensiert. Er liebt das Wasser. Sobald er einen Pool oder einen Fluss sieht, springt er ohne zu zögern rein. Ausserdem liebt Ozi auch Bälle und spielt dann wie ein junger Hund. Er versteht sich gut mit kleinen Kindern und anderen Hunden, aber er möchte auch seine Ruhe haben und sich zurückziehen können.

                     TORRENTE, 8 Jahre

Torrente ist ein Galgo voller Lebensfreude. Er ist sehr verschmust und liebt den Kontakt mit Menschen, auf dem Sofa zu schlafen und lange Spaziergänge. Er versteht sich hervorragend mit kleinen Kindern und auch mit absolut allen Hündinnen. Nur mit Rüden hat er so seine Probleme, wenn er an der Leine ist. Sobald er aber “frei” ist, geht es wesentlich besser... Mit Katzen ist er leider nicht kompatibel...

                                      DERRIK, 9 Jahre

Der kleine Mann ist mittlerweile schon ein Jahr bei uns im Tierheim. Anfangs mussten wir um sein Leben fürchten, weil er Leishmaniose hat, mit relativ hohen Werten. Aber Derrik hat uns bewiesen, und zeigt uns jeden Tag aufs Neue, dass er eine Kämpfernatur ist. Er ist sehr verschmust, geniesst aber auch gern die Ruhe alleine bzw. in Ruhe gelassen zu werden, wie es halt bei einem Hunde-Opi so ist...

 

 

Autor: MAIKA